suchen

Veranstaltungskalender
Was ist los in Bad Oldesloe?
hier klicken (interner Link)

Service-Rufnummer 115
hier klicken (interner Link)

Einkaufsfinder

Standesamt – Trautermin
hier klicken (interner Link)

Kultur- und Bildungszentrum
Kultur- und Bildungszentrum (KuB)

Service Stadtsauberkeit
hier klicken (interner Link)

Stellenportal Berufe-SH
hier klicken (externer Link www.berufe-sh.de)
Farbräume der Moderne im Kontorhaus von Friedrich Bölck in
Bad Oldesloe

1926 entstand in Bad Oldesloe das Kontorhaus des erfolgreichen Lebensmittelunternehmers Friedrich Bölck (1877–1940), der 1907 in Bad Oldesloe ein Feinkostgeschäft eröffnete und landesweit Margarine vertrieb.
Über 80 Jahre später wurden in diesem Kontorhaus Deckenmalereien des international bekannten Künstlers Wenzel Hablik entdeckt, die bis zu diesem Zeitpunkt übermalt waren. Habliks farbiger Raum war in Vergessenheit geraten und wurde nach der Wiederentdeckung mit
Wenzel Hablik Kontorsaal Friedrich Boelck, 1926, Wenzel-Hablik-Stiftung, Itzehoe 
Foto: Wenzel Hablik Kontorsaal Friedrich Bölck, 1926
© Wenzel-Hablik-Stiftung, Itzehoe
Hilfe vieler engagierter Förderer restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
In den Räumlichkeiten befinden sich heute Schulräume der Theodor-Storm-Schule, die als Handarbeits- und Computerraum genutzt werden. Nach einem erfolgreichen „Tag des offenen Denkmals” und der Sonderveranstaltung „Bölck & Hablik” ist geplant, das Kunstwerk im Rahmen von Führungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Wenzel Hablik
(1881–1934), der um die Jahrhundertwende in Wien und Prag kunsthandwerklich aber auch künstlerisch ausgebildet wurde, kam 1907 nach Schleswig-Holstein und befasste sich neben Grafik, Malerei, Textil- und Möbelentwurf intensiv mit der farbigen Raumgestaltung, die er für seine Kunden wie aus einem Guss - also mit der Verbindung aller genannten Raumelemente – ausstattete.

So erhielt Hablik 1926 auch von Friedrich Bölck den Auftrag, den Hauptkontorsaal in
Bad Oldesloe farbig zu gestalten.

Das Ergebnis begeisterte Bölck, der eine Abbildung des farbigen Hauptkontors voll Stolz in seine Firmenbroschüre aufnahm.

Habliks künstlerische Gestaltung der Kontorräume sind ein in Schleswig-Holstein einzigartiges Beispiel expressionistischer Raumausmalung und stellen für Bad Oldesloe einen kunsthistorisch wertvollen Schatz dar, mit dem die Stadt in Zukunft zu punkten gedenkt.

Anfragen zu weiteren Sonderführungen richten Sie bitte an
E-Mail: stadtfuehrung@badoldesloe.de

Entdecken Sie die Farbräume der Moderne von Wenzel Hablik im Kontorhaus von Friedrich Bölck
Die Termine für die Sonderführungen finden Sie hier...

Weitere interessante Hintergrundinformation zu Wenzel Hablik finden Sie hier:

Die Stadt Bad Oldesloe dankt den Förderern: 
Denkmalfonds Schleswig-Holstein e. V. (externer Link)
Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn (externer Link)
Deutsche Stiftung für Denkmalschutz (externer Link)
Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein Kiel (externer Link)